Riemker Handball AG der Liboriusschule verteidigt Stadtmeistertitel der Grundschulen

liboriusschule 604x341

Zehn Mannschaften aus Kindern der zweiten und dritten Klassen spielten in diesem Jahr den Stadtmeistertitel der Grundschulen aus. Stimmung und Spaß standen natürlich im Vordergrund. Die Eltern feuerten ihren Nachwuchs in den Hallen an der Markstraße kräftig an. Engagiert waren die Kinder dabei und spielten zunächst in zwei 5er Gruppen jeweils einmal 10 Minuten. Während die Gruppenspiele noch in zwei Hallen stattfanden, fanden die Halbfinal-und Finalspiele dann nur noch in einer Halle statt. Die „Von Waldthausen“-Schule war mit 18 Kindern zur Stadtwerke Bochum Grundschulmeisterschaft gekommen und hat wie die Wilbergschule, die Liboriusschule und Michael Ende Schule zwei Mannschaften gestellt.

Im Halbfinale trafen dann die Liboriusschule 1 und die GGS Günnigfeld sowie die Liboriusschule 2 auf die Neulingschule. Während das erste Halbfinale eine klare Sache für die Liboriusschule war, konnte sich im zweiten Halbfinale die Neulingschule knapp mit 4:3 durchsetzen. Das Endspiel war eine packende Angelegenheit zwischen den beiden Teams Liboriusschule 1 und Neulingschule. Alle Kinder waren mit Feuereifer dabei. Am Ende holte sich der der Vorjahressieger Liboriussschule auch in diesem Jahr wieder den Titel. Im Spiel um Platz drei gewann die GGS Günnigfeld gegen die Liboriusschule 2. Die Stadtwerke Bochum Grundschulmeisterschaft wird vom Projekt „Handball in die Grundschule“ gemeinsam mit den fünf Bochumer Handballvereinen organisiert.

 

Am Samstag war es mal wieder soweit……

IMG 20160613 WA0003

Unsere Jüngsten kamen schwer bepackt zum Clubhaus, um gemeinsam mit 9 Betreuern das gesamte Gelände in Beschlag zu nehmen. Da wir im letzten Jahr die Erfahrung machen mussten, dass es mitunter sehr kühl in den Bochumer Nächten werden kann, entschlossen wir uns in diesem Jahr dazu, das städtische Jugendfreizeithaus unterhalb des Sportplatzes zu stürmen. Insgesamt 43 Kinder konnten es kaum abwarten dort ihr Nachtlager aufzuschlagen. Wer schläft wo und wer mit wem in welchem Raum? Die Kids übernahmen sofort das Regiment und ließen sich diese wichtige Entscheidung nicht mehr aus der Hand nehmen. Schlussendlich gab es die Mädchenbude und die Jungenbude und alle (oder fast alle) waren glücklich.

Weiterlesen...

   

7 Riemker C-Mädels Westfalenpokalsieger

industrie sieger westfalenpokal

Bereits im Februar diesen Jahres ging es in der ersten Runde des Westfalenpokals darum, sich gegen die Handballkreise Hellweg, Dortmund, Iserlohn-Arnsberg und Hagen-Ennepe durchzusetzen (Lenne-Sieg nahm nicht teil) und sich einen Platz unter den ersten Dreien zu sichern, denn nur die ersten drei Kreise zogen in die zweite und entscheidene Finalrunde um den Westfalenpokal am 26. Mai 2016 in Unna ein. Mit 7 Riemker C-Mädels im 14er Kader wurden alle 4 Spiele gewonnen, sodass die Mannschaft von Trainer Dominik Schlechter ohne Punktverlust in die Endrunde einziehen konnte.

Weiterlesen...

   

C- und B-Mädels für Oberligavorrunde qualifiziert!

Die Mädels der C- und B-Jugend haben es geschafft. Sie konnten sich für die Vorrunde zur Oberliga qualifizieren!

Weiterlesen...

   

Schnee- und Skiabenteuer in Osttirol mit den C-Jungen

DSC 0891

Nach langer Zeit folgte den "legendären" Skifreizeiten von Karl & Fritz eine Schneewoche mit den C-Jungen in Osttirol.

Weiterlesen...

   

Der gesamte Jugendvorstand bedankt sich für eine tolle Saison

Saisonabschluss 2015 2016

Die Ehrungen der Kreismeister finden am Samstag, 16. April 2016 ca. um 18:30 in der Heinrich-Böll-Halle statt.

   

Weibliche A-Jugend Kreismeister 2015/16

wA Kreismeister 2016

Unterstützt von der weiblichen B-Jugend wurden die weibliche A-Jugend in diesem Jahr Kreismeister in der Kreisliga vom Handballkreis Industrie. Durch die geringe Anzahl an Mannschaften wurde die Staffel wieder mit dem Kreis Dortmund zusammengelegt und beide Kreise spielten in einer gemeinsamen Staffel jeweils ihre Kreismeister aus. In der gemeinsamen Endrunde mit dem Kreis Dortmund belegte unsere A-Jugend zum Abschluss den zweiten Platz hinter den Mädchen vom TV Mengede mit einem Punkt Abstand. Eigentlich waren unsere Mädchen aber schon zum Start der Endrunde im Januar Kreismeister. Keine andere Mannschaft dieses Jahrganges aus dem Kreis Industrie hatte in der abgelaufenen Saison die Endrunde erreicht.

   

Weibliche C-Jugend erfolgreich beim DO-CUP

wc2 do cup 2016Am vergangenen Wochenende nahm unsere weibliche C-Jugend am Do-Cup teil. Traditionell verloren sie das erste Spiel am Morgen mit 2 Toren gegen den Lüner SV, auf welchen sie bereits in der abgelaufenen Saison trafen. Das warf die Mädels aber nicht zurück und bereits im nächsten Spiel schlugen sie den DJK Oespel-Kley 2 mit einem Tor. Aus dem 10-minütigen Spiel gegen den HSV Solingen Gräfrath, welcher dann auch Turniersieger wurde, konnten die Mädels mit einer sehr guten Leistung leider nur ein Unentschieden erzielen - ein Sieg lag greifbar nahe.

Bei den darauffolgenden Spielen gegen TuS Empelde und DJK Oespel-Kley 1 belohnten sich unsere Mädels bei vielen Tempogegenstößen und einer ziemlich guten Abwehrleistung mit zwei Siegen. Abschließend fand das Spiel gegen einen ebenfalls sehr starken und mit Respekt zu betrachtenden Gegner TSG Altenhagen-Heepen statt. Doch auch hier zeigten unsere Mädels eine sehr starke Abwehr und hohe Motivation.

Im Halbfinale am nächsten Tag musste die weibliche C-Jugend erneut gegen den HSV Solingen Gräfrath antreten, welcher nebenbei bemerkt, zum größten Teil aus dem Jahrgang 2001 besteht. Trotz eines Altersunterschiedes von 1-2 Jahren kämpften unsere Mädels bis zum Schluss und mussten mit einem Unentschieden nach 20 Minuten in die 3-minütige Verlängerung gehen. Weil sie zum Ende hin zu wenig spielerische Ideen hatten, verloren sie das Spiel mit 11:12 und konnten somit leider nicht ins Finale einziehen. Trotzdem kämpften die Mädels im Spiel um den 3. Platz gegen TSG Altenhagen-Heepen weiter, um das bestmögliche Ergebnis herauszuholen. Aber auch in diesem Spiel mussten sie in die Verlängerung gehen.

wc1 do cup 2016

Durch eine erneut sehr stark spielende Abwehr und individuell tolle Einzelaktionen im Angriff konnten unsere Mädels das Unentschieden halten und mussten somit im 7-Meter-Werfen um ihre Platzierung kämpfen. Nachdem unsere Torfrau den ersten Ball der Gegner hielt, kam große Freude bei der Mannschaft auf. Aber die gegnerische Torhüterin und die Werferinnen waren sehr stark und so mussten unsere Mädels die zweite knappe Niederlage an diesem Tag hinnehmen und gingen mit dem 4. Platz aus diesem Turnier.

Durch die tolle Mannschaftsleistung während des Do-Cups konnte man eindrucksvoll sehen, dass sowohl die 2003er-Mädels als auch der Neuzugang sich gut in die eingespielte Mannschaft eingefunden haben. Einer erfolgreichen Saison 2016/2017 sollte also nichts im Weg stehen.

Am 7. Mai finden die Qualifikationsspiele auf Kreisebene für die Oberliga statt (Gegner TuS Ickern und HSC Haltern-Sythen). Alle Teams sind schon für die Qualifikation auf Bezirksebene zugelassen, es wird hier ausgespielt, welche Mannschaft in welcher Qualifikationsgruppe antreten muss.

Viel Erfolg!

   

Vorankündigung Beach-Cup Cuxhaven 19.-21. August 2016

CUX 2016 Ankuendigung

Auch in 2016 fahren wir wieder nach Cuxhaven!

Wir haben die Zusage vom Handballverband Niedersachsen für einen der begehrten Startplätze beim diesjährigen Beachhandball-Turnieren im VGH-Stadion am Meer in Cuxhaven-Duhnen für die männliche und auch die weibliche D-Jugend.

Die C-Mädchen sind leider bisher nur auf der Warteliste. Und dies obwohl wir uns wieder sofort nach Veröffentlichung der Unterlagen angemeldet haben. Einen "Stammgast-Bonus" gibt es bei dieser Veranstaltung für keinen Verein. Auch nicht für Titelverteidiger. Bisher haben sich zu den diesjährigen Turnieren in Duhnen schon über 450 Mannschaften angemeldet. 

   

Beim nächsten Spiel (k)ein Schiedsrichter?

Schiedsrichter gehören zu unserem Sport wie die Halle und der Ball. Ohne geht es nicht!
Auch in diesem Jahr findet wieder eine Schiedsrichteranwärter-Lehrgang statt.

Ort: Klaus-Bechtel-Sporthalle in Herten-Scherlebeck
Termine: Freitag 03.06.2016, Samstag 04.06.2016, Freitag 17.06.2016, Samstag 18.06.2016, Freitag 24.06.2016 und Samstag 25.06.2016

Freitags jeweils von 18:00 bis 21:30 Uhr und samstags von 9:00 bis 13:30 Uhr.

   

Handball ist der Knaller!

Der grandiose Erfolg der deutschen Handballer in Polen hat insbesondere über das Fernsehen eine Begeisterungswelle bei Kindern und Jugendlichen ausgelöst. Neue Idole wurden entdeckt und gefeiert. Frische, Emotionen und insbesondere Teamgeist sind neue und glaubwürdige Markenzeichen des deutschen Handballs. Auch Torwart-Hexer Andreas Wolff und seine Mitspieler haben in den „kleinen“ Handballvereinen angefangen und dort das 1x1 des Handballs gelernt. Immerhin: Mit Peter Krebs und Andreas Kulas haben zwei Riemker Jungen vor vielen Jahren auch den Weg in die Nationalmannschaft gefunden. Und … Bob Hanning, der Mann des EM-Erfolges, hat in Riemke vor vielen Jahren die A-Jungen trainiert.

Die vielen Kinder und Jugendlichen der Riemker STADTWERKE Handballschule sind schon lange vom Handballvirus gepackt: Ob in der Heinrich-Böll-Halle, beim Beach-Handball in Cuxhaven, Schlittschuhlaufen, bei den Handball-Grundschul-Projekten oder einer Ski-Freizeit in Osttirol: Rund um den Ball passiert sehr viel mehr. Über viele Jahre lernen Mädchen und Jungen in der Heinrich-Böll-Halle unter fachkundiger Anleitung wie rasant und spannend Handball ist. Sie erfahren, wie wichtig das Team ist, lernen gemeinsam aus Niederlagen und Siegen und sind aufgehoben in einer großen Handballfamilie. Spätestens beim Ruhr-Cup, wenn über tausend Mädchen und Jungen auf dem Clubgelände in Riemke ihr Handballfest feiern, dann tobt sich pralle Freude über alle Grenzen positiv aus.

Am kommenden Sonntag (07.02.2016 ab 10:45 Uhr) kann das beim Spielefest der F-Kinder in der Heinrich-Böll-Halle live erlebt werden: Dort wuseln Mädchen und Jungen viele Stunden durch die Halle. Es wird nicht nur Handball gespielt. Mutige Kinder klettern bis unter die Hallendecke und viele Bewegungsstationen signalisieren, dass Handball „Bewegung ohne Grenzen“ ist. Hier werden Kinder „stark gemacht“.

Kinder und Jugendliche, die der der erstklassigen medialen Breitseite der Handball-EM auch Taten folgen lassen wollen, sind herzlich eingeladen: Die Riemker STADTWERKE Handballschule freut sich immer über neue und neugierige Gesichter. Testet es einfach aus!

Auf unsere Homepage finden Kinder und Jugendliche alle Kontaktdaten für einen Handballanfang. Dabei geht probieren über studieren: Ohne Zwang zur Mitgliedschaft kann über viele Wochen der Einstieg in die aufregende Sportart Handball gefunden werden. Die Trainerinnen und Trainer stehen ebenso wie der Jugendvorstand für Auskünfte und Fragen gerne zur Verfügung.

   

Sponsoren