7 Riemker C-Mädels Westfalenpokalsieger

industrie sieger westfalenpokal

Bereits im Februar diesen Jahres ging es in der ersten Runde des Westfalenpokals darum, sich gegen die Handballkreise Hellweg, Dortmund, Iserlohn-Arnsberg und Hagen-Ennepe durchzusetzen (Lenne-Sieg nahm nicht teil) und sich einen Platz unter den ersten Dreien zu sichern, denn nur die ersten drei Kreise zogen in die zweite und entscheidene Finalrunde um den Westfalenpokal am 26. Mai 2016 in Unna ein. Mit 7 Riemker C-Mädels im 14er Kader wurden alle 4 Spiele gewonnen, sodass die Mannschaft von Trainer Dominik Schlechter ohne Punktverlust in die Endrunde einziehen konnte.

Hoch motiviert fuhren somit an Fronleichnam die Mädels des Kreises Industrie nach Unna zum entscheidenen Turnier. Hier spielten die jeweils 3 besten Handballkreise der Bezirke Süd (Industrie, Hellweg, Iserlohn-Arnsberg) und Nord (Bielefeld-Herford, Münster, Gütersloh) des Handballverbandes Westfalen um den begehrten Titel, wobei die Punkte aus den direkten Vergleichen der Vorrunde im Februar mitgenommen wurden.

Das erste Spiel des Tages hatte für die Mädels bereits vorentscheidenden Charakter, denn es kam zum Duell mit dem ebenfalls verlustpunktfreien Handballkreis Bielefeld-Herford. Nach anfänglicher Nervosität konnte sich die Mädels in einem hochklassigen Jugendhandballspiel dank einer überragenden Abwehrleistung mit 14:7 durchsetzen. Der erste Schritt war getan. Im zweiten Spiel gegen den Kreis Gütersloh konnten unsere Spielerinnen direkt an ihre Leistung anknüpfen und gewannen klar 24:11. Der Westfalenpokalsieg war bereit jetzt schon perfekt und die Mädels konnte in ihrem letzten Spiel des Tages gegen den Kreis Münster befreit aufspielen und gewannen auch hier mit 11:7.

Nach dem in den Jahren 2014 und 2015 bereits der Westfalenpokal zum Kreis Industrie ging, ist mit dem gestriegen Sieg das Triple perfekt.

Wir gratulieren dem Kreis Industrie zum Westfalenpokalsieg 2016 und freuen uns mit den Riemkerinnen Lea, Anna, Leonie, Areta, Janine, Sarah und Leonie.

 

C- und B-Mädels für Oberligavorrunde qualifiziert!

Bericht C-Mädels:
Am Sonntag, 22.05.2016 fand in der Böll-Halle die Qualifikation zur Oberligavorrunde der weiblichen C-Jugend auf Bezirksebene statt.
Unsere Mädels traten im ersten Spiel gegen den TV Arnsberg an. Geprägt von einer gewissen Anfangsnervosität kam unsere Mannschaft schwer ins Spiel und lag Mitte der ersten Halbzeit mit 3:5 zurück. Doch dann konnte die Mannschaft ihr Leistungsvermögen abrufen und zog bis zur Halbzeit auf 11:6 davon. Das Spiel konnte schliesslich mit 19:10 verdient gewonnen werden.
Im zweiten Spiel mussten unsere Mädels sich gegen die junge und dynamische Mannschaft des Werler TV behaupten. Hier gelang es den Mädchen durch eine geschlossene Mannschaftsleistung mit einer knappen 7:5-Führung in die Kabine zu gehen, die in der zweiten Halbzeit zu einem 16:10-Sieg ausgebaut werden konnte.
Im letzten Spiel des Tages ging es darum, durch einen Sieg gegen die TSG Schüren den ersten Platz der Qualifikationsgruppe zu sichern. Nach einem tollen Riemker Spiel konnte die Mannschaft um die Trainer Mathias Weber und Marcel Stutzebecher einen grandiosen 34:5-Sieg und damit den Einzug in die Oberligavorrunde feiern (Halbzeitstand: 19:3).

Bericht B-Mädels:
Unsere Mädels spielten am 22.05.2016 in Ahlen das Quali-Turnier zur Oberliga-Vorrunde auf Bezirksebene. Die Mannschaft existiert in dieser Konstellation erst seit wenigen Wochen, es war also eine doppelte Herausforderung: gelingt das Erreichen der Oberliga und die Teambildung?
Das erste Spiel der sehr motivierten Mädchen fand gegen das Team des ASC Dortmund 09 statt und schon hier sah man die Handschrift der neuen Trupppe. Optimal Eingestellt gingen die Mädchen in das Spiel und suchten immer wieder direkt den Weg auf das Tor. Die Mannschaft gewann klar mit 10:8 Toren.
Im zweiten Spiel war der Gegner die sehr starke Mannschaft der JSG Ahlen. Trotz hoher Motivation und Spielleidenschaft konnte das Spiel nicht gewonnen werden, Endstand 1:13.
Der dritte Gegner war DJK Oespel-Kley. Nach einer guten ersten Hälfte (5:5) kam Nervosität auf und durch einige Fehlwürfe und nicht genutzte Chancen wurde der Sieg am Ende verhindert (5:8).
Nach dieser Niederlage nahm die Mannschaft ihr Herz in die Hand und spielte mit enormen Teamgeist gegen den Königsborner SV. Die ebenfalls kämpferisch auftretenden Gegner konnten zunächst mithalten, am Ende siegten unsere Mädels mit einem Tor Unterschied mit 11:10.
Da bis auf den klaren Favoriten JSG Ahlen vier Mannschaften punktgleich waren, handelte es sich bei dem letzten Spiel gegen HTV Sundwig um das alles entscheidende Spiel des Turniers. Eine starke Torwartleistung und ein konzentrierter Angriff ermöglichten einen klaren Sieg (11:0).
Die schon schön zusammengewachsene Mannschaft, der Trainer und die mitgereisten Fans und Eltern freuten sich über den gelungenen Einzug in die Oberliga-Vorrunde.

Herzlichen Glückwusch!

   

Jugendqualifikation erfolgreich gestartet

Unsere B-Jungen, B-Mädchen und C-Mädchen haben ihre ersten Spiele auf Kreisebene zu den Qualifikationsrunden für die Oberliga/Landesliga erfolgreich bestritten. An den kommenden Wochenenden geht es nun auf Bezirksebene weiter.

B-Jungen
Die Jungs von Mathias Weber und Janek Wolf konnten sich auf Kreisebene am 17.04.2016 als Zweiter durchsetzen und spielen nun am 28. und 29.05.2016 in Hemer gegen die Teams von HTV Sundwig-Westig, JSG Brechten/Lünen, TG Voerde 1862, SG Kierspe/Meinerzhagen und SG Handball Hamm um den Einzug in die Oberliga / Landesliga. Die ersten drei Teams sind direkt qualifiziert. Kommt und unterstützt unsere Jungs (Sporthalle Parkstraße, Parkstraße 48, 58675
Hemer), den Spielplan findet ihr hier.

B-Mädchen
Die Mädels von Ralf Christ haben einige Verstärkungen bekommen und konnten sich auf Kreisebene am 17. und 24.04.2016 qualifizieren. Am 22.05.2016 findet in Ahlen (Friedrich-Ebert-Halle, Dolbergerstr. / Henry-Dunant-Weg, 59229 Ahlen) die Qualifikation gegen die Mädels von JSG HLZ Ahlen, Königsborner SV, HTV Sundwig-Westig, DJK Oespel-Kley und ASC 09 Dortmund statt. In dieser stark besetzten Gruppe kommen die ersten drei Teams weiter. Feuert die Mädels an, den Spielplan findet ihr hier.

C-Mädchen
Die Mädels von Mathias Weber und Marcel Stutzebecher konnten sich am 07.05.2016 auf Kreisebene als Gruppenerster qualifizieren. Damit können sie nun als Gastgeber in der heimischen Böll-Halle gegen die Teams von TV Arnsberg, TSG Schüren und Werler TV die Qualifikation zur Oberliga starten. Kommt am 22.05.2016 vorbei unsere Mädels freuen sich über jede Unterstützung, den Spielplan findet ihr hier.

Wir freuen uns über diesen guten Einstieg in die Qualifikation und drücken bei den weiteren Spielen die Daumen!

   

Ruhr-Cup 2016

Ruhr Cup Logo 600

Endlich ist es wieder soweit, der Ruhr-Cup startet am Wochenende! Insgesamt werden 76 Mannschaften in den Altersklassen A- bis E-Jugend den diesjährigen Ruhr-Cup ausspielen. In insgesamt fünf Bochumer Sporthallen stehen viele spannende Spiele auf dem Programm, am Samstag starten ab 9:00 Uhr die ersten Begegnungen. 

Kommt vorbei und schaut euch die Spiele an, feuert unsere Teams an! Unter www.ruhr-cup.de könnt ihr die Spielpläne einsehen, wir freuen uns auf euch!

   

Schnee- und Skiabenteuer in Osttirol mit den C-Jungen

DSC 0891

Nach langer Zeit folgte den "legendären" Skifreizeiten von Karl & Fritz eine Schneewoche mit den C-Jungen in Osttirol.

Benedikt, Erik, David, Noam und Yannik blicken auf reichlich Sonne, Schnee und Abenteuer zurück. Nach der Ankunft im Bergsteigerdorf Prägraten ging es am ersten Tag in Richtung Stabanthütte, ausgerüstet mit drei Schlitten. Klimaumstellung, Müdigkeit und Hunger trieben das Team aber schnell zurück nach Bichel. Eine kräftige Mahlzeit weckte die Lebensgeister und dann ging den ganzen Tag die Post ab. Die Rodelabfahrten waren sehr steil und die ersten Mutproben überstanden. Das tolle Wetter und die entspannte Lawinenlage rückte die Eisseehütte in den Blick. Die Schneeschuhe waren schnell organisiert und die erste Nacht erschreckend kurz. Es ging in aller Frühe los, es waren fast 1.200 Höhenmeter im Schnee zu bewältigen! Das überwältigende Schnee- und Bergpanorama lenkte zum Glück von den Anstrengungen ab. Nach zwei Stunden und einer kleinen Sicherungsaktion erreichten wir endlich das Timmeltal und in der Ferne - auf einer Höhe von fast 2.600 Metern - wurde die Eisseehütte erstmals gesichtet. Ein grandioser Anblick! Viele Pausen stärkten Nerven und Muskeln, doch dann ging es "final" steil hinauf durch Tiefschnee zur Eisseehütte. Nach sechs Stunden war es geschafft, Hüttenwirt Markus und Sohn Niklas warteten schon mit warmen Speisen und leckeren Getränken auf uns. Auf ein Nachtlager wurde verzichtet, selbst eine späte und dunkle Ankunft war für die Alpinisten kein Thema. Nach nicht ganz 13 Stunden, verrückten Aktionen im Tiefschnee und müden Beinen waren wir endlich wieder bei "Adi" in Bichel. Pommes, Schnitzel und andere Leckereien rundeten einen wirklich einzigartigen Sonnentag ab. Es folgten vier erholsame Skitage auf dem "Goldried" in Matrei. Von Tag zu Tag wurden die jungen Handballer sicherer und die Abfahrten gewagter. Die "Adlerlounge" wurde erobert und am letzten Skitag ging es über die "Skischaukel" hinüber nach Karls. Selbst "schwarze" Pisten meisterten die "Flachlandtiroler" aus Bochum. Auch ein Verdienst von Skilehrer Frans, der geduldig und mit Fingerspitzengefühl in die Geheimnisse des Skifahrens einführte. Respekt!

Osttirol, das Virgental und Prägraten haben schöne Bilder und Stunden in Kopf und Herz eingebrannt. Diese tolle Schnee- und Skifreizeit wird im nächsten Frühjahr eine Fortsetzung finden! Wer kommt Ostern 2017 mit?

Doch erst kommen Sommer und Herbst. Eine Kletter- und Wanderwoche im Nationalpark ist fest eingeplant.
In der Welt der 3.000er Berge warten Klettersteige, Gipfel, Blumenwiesen, Berghütten, Freibad und Kletterpark auf die Riemker Handballerinnen und Handballer. Eine gewaltige und noch "heile" Alpenwelt möchte erobert werden.

Wer interessiert sich für die Berge? Einfach bei mir (Tel. 23 33 90) melden.

Drei drei Fotos zeigen einmal das Skiteam mit Skilehrer Frans, eine obligatorische Schneeballschlacht und eine Trinkpause im Timmeltal mit Blick auf die Lasörlinggruppe Wer mehr von Osttirol und Prägraten "sehen" will, der sollte folgende Web-Seiten aufrufen: www.sajathuette.at   www.eiseehuette.at   www.wurzacher.eu


Alfred Schiske

DSC 0836DSC 0743

   

Sieg in der letzten Sekunde!

Im letzten Heimspiel der Saison wollte die Riemker Reserve noch einmal Fan-Werbung in eigener Sache machen und die Trainer gebührend verabschieden. Die Tabellenkonstellation versprach ein enges Spiel gegen die HSG Wetter-Grundschöttel. Dieses Versprechen konnte gehalten werden und fand das glücklichere Ende für die Hausherren.

Für die Trainer Markus Hinz und Thorsten Hahn war es das letzte Heimspiel für die Riemker Reserve. Sie folgen zur nächsten Saison dem Ruf nach Ruhm und Erfolg in die Erstvertretung der Riemker. Vor Spielbeginn bedankte sich die Mannschaft für 3 erfolgreiche und schöne Jahre mit Präsenten, wollte aber als weiteres Geschenk 60 Minuten später noch 2 Punkte oben drauf legen. Mit Blick auf den Kader der vergangenen Woche musste Hinz weitere Verletzte beklagen (Drechsler und Jendrusch, beide Schulter), konnte sich aber auch über Rückkehrer freuen. Gockel stellte sich im Tor zur Verfügung, während Kai Rink sein Seminar kurzfristig verlegen und damit auch spielen konnte. Weiterhin feierte Freddi Kröger nach einer Sprunggelenksverletzung sein Comeback und auch Moritz Schilling fand keine Hochzeit auf der er hätte tanzen können. Zudem konnte Hinz Neuzugang Björn van Stigt einsetzen, der seinen ersten Auftritt im Riemker Dress fulminant gestalten sollte.

Weiterlesen...

   

Der gesamte Jugendvorstand bedankt sich für eine tolle Saison

Saisonabschluss 2015 2016

Die Ehrungen der Kreismeister finden am Samstag, 16. April 2016 ca. um 18:30 in der Heinrich-Böll-Halle statt.

   

Rumpftruppe zeigt Moral, bleibt aber unbelohnt

Im drittletzten Saisonspiel reiste die Riemker Reserve nach Hombruch, um mit einem absoluten Notkader beim Tabellenvierten zu bestehen. Das Spiel entwickelte sich zu einem Drama ohne Happyend, in dem Riemke für eine famose Aufholjagd nur bedingt belohnt wurde. Am Ende siegten die Hausherren 21:20.

Am vergangenen Samstag musste die Riemker Mannschaft auf zahlreiche Leistungsträger und ihren Trainer verzichten. Im Spiel um die goldenen Ananas fehlten verletzungsbedingt: Axel Kämper (Hand), Dominik Driesel (Fuß), Frederik Kröger (Fuß) und Jakob Böhm (Fuß). Unpässlich waren: Moritz Schilling (Hochzeit, nicht mal die Eigene), Lat Al Yousef (Auswärtsspiel), Jonathan Kogel (1. Mannschaft), David Minwegen (Urlaub) und Trainer Markus Hinz (WEBER Grillschule, zum Geburtstag bekommen). Um überhaupt mehr als 6 Feldspieler zur Verfügung zu haben, halfen Janek Wolf und Marc-Oliver Hücker der Zweiten aus. Großes Dankeschön dafür!

Weiterlesen...

   

Weibliche A-Jugend Kreismeister 2015/16

wA Kreismeister 2016

Unterstützt von der weiblichen B-Jugend wurden die weibliche A-Jugend in diesem Jahr Kreismeister in der Kreisliga vom Handballkreis Industrie. Durch die geringe Anzahl an Mannschaften wurde die Staffel wieder mit dem Kreis Dortmund zusammengelegt und beide Kreise spielten in einer gemeinsamen Staffel jeweils ihre Kreismeister aus. In der gemeinsamen Endrunde mit dem Kreis Dortmund belegte unsere A-Jugend zum Abschluss den zweiten Platz hinter den Mädchen vom TV Mengede mit einem Punkt Abstand. Eigentlich waren unsere Mädchen aber schon zum Start der Endrunde im Januar Kreismeister. Keine andere Mannschaft dieses Jahrganges aus dem Kreis Industrie hatte in der abgelaufenen Saison die Endrunde erreicht.

   

Weibliche C-Jugend erfolgreich beim DO-CUP

wc2 do cup 2016Am vergangenen Wochenende nahm unsere weibliche C-Jugend am Do-Cup teil. Traditionell verloren sie das erste Spiel am Morgen mit 2 Toren gegen den Lüner SV, auf welchen sie bereits in der abgelaufenen Saison trafen. Das warf die Mädels aber nicht zurück und bereits im nächsten Spiel schlugen sie den DJK Oespel-Kley 2 mit einem Tor. Aus dem 10-minütigen Spiel gegen den HSV Solingen Gräfrath, welcher dann auch Turniersieger wurde, konnten die Mädels mit einer sehr guten Leistung leider nur ein Unentschieden erzielen - ein Sieg lag greifbar nahe.

Bei den darauffolgenden Spielen gegen TuS Empelde und DJK Oespel-Kley 1 belohnten sich unsere Mädels bei vielen Tempogegenstößen und einer ziemlich guten Abwehrleistung mit zwei Siegen. Abschließend fand das Spiel gegen einen ebenfalls sehr starken und mit Respekt zu betrachtenden Gegner TSG Altenhagen-Heepen statt. Doch auch hier zeigten unsere Mädels eine sehr starke Abwehr und hohe Motivation.

Im Halbfinale am nächsten Tag musste die weibliche C-Jugend erneut gegen den HSV Solingen Gräfrath antreten, welcher nebenbei bemerkt, zum größten Teil aus dem Jahrgang 2001 besteht. Trotz eines Altersunterschiedes von 1-2 Jahren kämpften unsere Mädels bis zum Schluss und mussten mit einem Unentschieden nach 20 Minuten in die 3-minütige Verlängerung gehen. Weil sie zum Ende hin zu wenig spielerische Ideen hatten, verloren sie das Spiel mit 11:12 und konnten somit leider nicht ins Finale einziehen. Trotzdem kämpften die Mädels im Spiel um den 3. Platz gegen TSG Altenhagen-Heepen weiter, um das bestmögliche Ergebnis herauszuholen. Aber auch in diesem Spiel mussten sie in die Verlängerung gehen.

wc1 do cup 2016

Durch eine erneut sehr stark spielende Abwehr und individuell tolle Einzelaktionen im Angriff konnten unsere Mädels das Unentschieden halten und mussten somit im 7-Meter-Werfen um ihre Platzierung kämpfen. Nachdem unsere Torfrau den ersten Ball der Gegner hielt, kam große Freude bei der Mannschaft auf. Aber die gegnerische Torhüterin und die Werferinnen waren sehr stark und so mussten unsere Mädels die zweite knappe Niederlage an diesem Tag hinnehmen und gingen mit dem 4. Platz aus diesem Turnier.

Durch die tolle Mannschaftsleistung während des Do-Cups konnte man eindrucksvoll sehen, dass sowohl die 2003er-Mädels als auch der Neuzugang sich gut in die eingespielte Mannschaft eingefunden haben. Einer erfolgreichen Saison 2016/2017 sollte also nichts im Weg stehen.

Am 7. Mai finden die Qualifikationsspiele auf Kreisebene für die Oberliga statt (Gegner TuS Ickern und HSC Haltern-Sythen). Alle Teams sind schon für die Qualifikation auf Bezirksebene zugelassen, es wird hier ausgespielt, welche Mannschaft in welcher Qualifikationsgruppe antreten muss.

Viel Erfolg!

   

Vorankündigung Beach-Cup Cuxhaven 19.-21. August 2016

CUX 2016 Ankuendigung

Auch in 2016 fahren wir wieder nach Cuxhaven!

Wir haben die Zusage vom Handballverband Niedersachsen für einen der begehrten Startplätze beim diesjährigen Beachhandball-Turnieren im VGH-Stadion am Meer in Cuxhaven-Duhnen für die männliche und auch die weibliche D-Jugend.

Die C-Mädchen sind leider bisher nur auf der Warteliste. Und dies obwohl wir uns wieder sofort nach Veröffentlichung der Unterlagen angemeldet haben. Einen "Stammgast-Bonus" gibt es bei dieser Veranstaltung für keinen Verein. Auch nicht für Titelverteidiger. Bisher haben sich zu den diesjährigen Turnieren in Duhnen schon über 450 Mannschaften angemeldet. 

   

Seite 1 von 2

Sponsoren