Riemker Reserve muss Punkte in Recklinghausen lassen

Im Spitzenspiel der Verfolger muss sich Riemke in Recklinghausen knapp geschlagen geben. Trainer Al Youssef war dennoch zufrieden mit seiner Mannschaft, auch wenn das Ergebnis negativ ausfiel. Knapp 50 Minuten waren die Gäste in Führung, trotzdem reichte es nur zu einer 23:19 Niederlage.

Weiterlesen...

 

60 Minuten Hochspannung!

Nach der unnötigen Niederlage in Herne standen die Anderen nicht nur vor der Aufgabe das Heimspiel gegen Erkenschwick zu gewinnen, sondern auch wieder Vertrauen ins eigene Spiel zu erlangen. In einer teilweise sehr nervös geführten Partie überzeugten die Hausherren mit Kampf und Disziplin, obwohl das Spiel lange Zeit auf der Kippe stand und siegten mit 28:27.

Weiterlesen...

   

Riemke am spielerischen Tiefpunkt

Beim Rückrundenstart in Herne zeigt die Riemker Reserve die bisher schwächste Saisonleistung und unterliegt in Herne 25:22. Damit verlieren die Anderen in der Tabelle so langsam aber sicher den Kontakt nach oben.

Wieder volle Bank, wieder große Ankündigungen, wieder nicht geliefert! Von Beginn an agierten die Riemker lethargisch und unkonzentriert, sodass im Laufe der schwachen Bezirksligapartie auch ersatzgeschwächte Herner viele Schwachpunkte in der Offensive sowie in der Defensive der Gäste offenlegten. Das Team um Al Youssef verteidigte ohne Kopf und Seitwärtsbewegung. Im Angriff ließ man sich auf kleinere Scharmützel ein, anstatt wie gewohnt über Tempo und Beweglichkeit Akzente zu setzen. In die Pause ging’s dann mit einem 12:12. Scheinbar ohne jegliche spielerische Steigerung spielten die Gäste in der zweiten Hälfte dann ihr Auswärtsspiel runter und ergaben sich mehr und mehr. Zwischenzeitlich gab es wenige Lichtblicke: Alex Kämper, Patrick Pietzner und David Drechsler konnten stellenweise durch Einzelaktionen überzeugen, fanden aber auch nicht wirklich dauerhaft ins Spiel. Wenn einer der angesprochenen Herren eine gute Aktion hatte, folgte umgehend ein unglücklicher Ballverlust, ein Abwehrfehler oder eine unnötige 2-Minuten-Strafe. Es kam einfach kein Spielfluss und kaum Emotionen auf. Obwohl Riemke in der 52. Minute nochmal mit 19:20 in Führung gehen konnte, folgte ein 6:0-Lauf der Gastgeber zum 25:20 und noch weniger als eine Minute auf der Uhr. Das war ein Finish wie man sich das vorstellt, oder eben auch nicht …

Für Riemke spielten: Rietdorf (Tor), Minwegen (n.e.); Jendrusch (n.e.), Lademann (3), Kröger (n.e.), Kämper (4), Drechsler (3), Pietzner (4), Driesel (2), Böhm (1), Rink, Napierala, Nowack (1/1), Maas (4).

Euer Mauro Napierala

   

Zäher Start der Riemker Reserve ins neue Jahr

Im ersten Spiel des neuen Jahres fehlten den Anderen der letzte Biss und die letzte Luft, um mehr als einen Punkt aus Haltern zu entführen. In einer fairen Partie verspielte Riemke in der zweiten Hälfte den Sieg und musste sich mit dem 22:22 zufrieden geben. Mit Blick auf das Fernduell gegen den HTV Recklinghausen ist das umso ärgerlicher, da der HTV sogar zwei Punkte liegen ließ.

Weiterlesen...

   

Versöhnlicher Jahresabschluss in Dortmund

Im letzten Spiel des Kalenderjahres siegt die Riemker Reserve in Höchsten und sichert sich damit die Verfolgerposition in der Tabelle. Beim 21:27 waren mal wieder die schnellen Außen und eine gute Deckungsarbeit die Garanten für den Sieg. Die beiden Punkte sichern den Anderen Platz 3 in der Tabelle, einen Punkt hinter dem HTV Recklinghausen und drei Punkte hinter Tabellenführer Oespel-Kley.

Weiterlesen...

   

Gelähmte Riemker Reserve vergibt Big Points

In einem starken Spitzenspiel unterliegt die Riemker Reserve dem Tabellenführer aus Oespel. Trotz einer 6-Tore-Führung verschenkt Riemke den Sieg in den letzten 11 Minuten der Partie und für Oespel reicht es, 6 Sekunden vor Schluss zum ersten Mal in Führung zu gehen. Damit gerät der Wunsch sich die Tabellenführung zurückzuholen in weite Ferne, denn in den anderen Hallen setzten sich Erkenschwick und Recklinghausen durch und Riemke findet sich auf Platz 4 wieder.

Weiterlesen...

   

Dämpfer für Die Anderen

Im Auswärtsspiel gegen die HSG Wetter/Grundschöttel mussten Die Anderen eine bittere Niederlage einstecken und gaben damit im Fernduell die Tabellenführung wieder an Oespel-Kley ab. Harmloses Positionsspiel und zu lethargische Abwehrarbeit führten zu der 22:20 Niederlage in einem klassischen Auswärtsspiel.

Weiterlesen...

   

Spitzenreiter!

Am Dreifach-Heimspieltag machten Die Anderen für den Seniorenbereich den Anfang gegen den Wittener TV und erfüllten ihre Aufgabe mit Bravour. Im Laufe des Tages sollten die 1. Damen und die 1. Herren den 6-Punkte-Tag perfekt machen. Als Bonus ließ die Konkurrenz aus Oespel Punkte liegen und Die Anderen fanden sich am obersten Tabellenende wieder!

Weiterlesen...

   

Die Siegesserie hält!

Vergangenen Samstag wartete in Hattingen eine schwere Aufgabe auf die Riemker Reserve. Eine Woche nach dem Verbandsligaduell der beiden Erstvertretungen, trafen nun die zweiten Reihen beider Vereine aufeinander. In einer guten Bezirksligapartie gelang den Bochumern mit einem 30:27 Auswärtserfolg die Revanche für die Niederlage der Ersten.

Weiterlesen...

   

Souveräner Heimsieg für Die Anderen

Im Heimspiel gegen DJK Westfalia Hörde zeigte die Riemker Reserve eine gute Leistung und setzte sich verdient mit 32:19 durch. Über die gesamte Spieldauer diktierte das Team von Al Youssef das Geschehen und muss sich nur über die Chancenverwertung ärgern, sonst wäre noch mehr drin gewesen.

Trotz vollem Kader musste Lat Al Youssef auf die abwesenden Moritz Schilling und Alex Kämper verzichten. Zudem verletzte sich Frederik Kröger im Training und David Drechsler ist immer noch nicht wieder einsatzfähig. Riemke startete druckvoll und zeigte von der ersten Sekunde weg Tempospiel. Bis zum 7:2 konnten die Hausherren immer wieder über die erste oder zweite Welle einfache Tore erzielen. Besonders das Zusammenspiel zwischen 6:0-Deckung und Torwart Rietdorf ließ die Gäste stellenweise verzweifeln. Leider ging Riemke danach äußerst fahrlässig mit den Torchancen um. Daran war der Riemker Kreisläufer definitv nicht unbeteiligt, denn alleine ihm unterliefen in der ersten Hälfte 6 (!) grundlose Fehlwürfe. Tja, war nicht mein Tag! Demzufolge konnte sich Hörde nochmal auf 9:8 ran kämpfen und „Die Anderen“ waren gezwungen wieder mehr zu zeigen. In der Schlussphase der ersten Hälfte war Riemke dann wieder effizienter vor dem gegnerischen Tor und ging mit 14:10 in die Pause.
Nach der Pause agierten die Hausherren weiter dominant aus einer sehr stabilen 6:0-Deckung. Nach Ballgewinn wurde dann umgehend der Gegenstoß eingeleitet, sodass Hörde selten in Formation stand, ehe ein Riemker Spieler abschloss. So baute das Team von Al Youssef bis zur 45. Minute den Vorsprung auf 26:16 aus. Damit bot sich für den Trainer die Möglichkeit, Spieler die zuletzt weniger Einsatzminuten bekamen auf die Platte zu schicken. Diese Spieler nutzten ihre Chance und so gelang es, dass sich alle Feldspieler auch in die Torschützenliste eintragen konnten. Am Ende fuhren die Riemker einen ungefährdeten 32:19-Sieg ein und klettern weiter in der Tabelle auf Platz 3. Der fünfte Sieg in Folge sollte genug Aufwind geben, um die nächste anspruchsvolle Aufgabe in Hattingen selbstbewusst angehen zu können.

Für Riemke spielten: Minwegen, Rietdorf (beide Tor); Jendrusch (1/1), Lademann(6), Böhm (2), Pietzner (1), Driesel (1), Rink (5), Napierala (3), Dworak (1), Klüting (1), Nowack (3/3), Maas (8).

Euer Mauro Napierala

   

Riemke II marschiert weiter!

„Wenn man schon Samstagabend nach Brechten gurken muss, dann kann man sich die Zeit dort wenigstens gut gestalten und Punkte mitnehmen“, dachte sich die Riemker Reserve. Dies gelang auch. Im Auswärtsspiel gegen den TV Brechten II zeigten die Anderen eine klasse Leistung und gewannen hochverdient mit 24:37.

Weiterlesen...

   

Seite 1 von 20

Sponsoren